weather-image
21°
×

Zusammenstoß mit Mindener auf B65: Harley-Fahrer mit Rettungshubschrauber ins Krankenhaus

MINDEN-LÜBBECKE/EILHAUSEN. Bei einem Verkehrsunfall am Sonntag ist ein 51-jähriger Motorradfahrer so schwer verletzt worden, dass er mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Hannover geflogen werden musste. Der Mann war gegen 14.45 Uhr auf der B65 in der Nähe der Windmühle in Lübbecke-Eilhausen mit einem Kleintransporter kollidiert, teilt die Polizei in einer Pressemitteilung mit.

veröffentlicht am 21.06.2021 um 16:27 Uhr

Nach aktuellen Ermittlungsstand hat am Steuer des Mercedes Vito ein 21-jähriger Mindener gesessen. Er war auf der Bundesstraße aus Nettelstedt kommend in Richtung Eilhausen unterwegs. An der Einmündung zur Straße Elmenriede wollte er nach links abbiegen. Dabei übersah er laut Polizei nach derzeitigen Erkenntnissen den Harley-Davidson-Fahrer. Zwar hatte der Biker aus Melle noch versucht, einen frontalen Zusammenstoß zu verhindern - aber leider erfolgslos. Die Fahrzeuge kollidierten, der 51-Jährige kam im Straßengraben zu Fall und und zog sich schwerste Verletzungen zu.

Ein Notarzt forderte schließlich nach medizinischer Erstversorgung einen Rettungshubschrauber an. Die Unfallstelle musste für rund zwei Stunden gesperrt werden.

Schon am Freitagnachmittag hatte sich eine Hüllhorsterin bei der Fahrt mit einem Motorrad verletzt. Diese war mit ihrer Maschine gegen 17 Uhr in Stemwede-Dielingen beim Abbiegen von der Bremer Straße in die Reininger Straße von der Fahrbahn abgekommen. Bei dem Sturz verletzte sich die 51-Jährige, die schließlich mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Damme gebracht wurde.

mt




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige