weather-image
20°
×

Jugendliche aus Einrichtung in Porta Westfalica begehen Straftaten in Bückeburg

Zwei 15-Jährige schlagen 18-Jährigen mit Eisenstange auf den Kopf

BÜCKEBURG. Zwei 15-jährige Jugendliche, die gestern aus einer Jugendeinrichtung in Porta Westfalica abgängig waren, haben die Beamten des Einsatz-und Streifendienstes der Polizei Bückeburg in ihrem Nachtdienst mehre Stunden beschäftigt. Die Jugendlichen stehen demnach im Tatverdacht, mit anderen Mittätern am Donnerstag gegen 22.45 Uhr mit einer Eisenstange die Fensterscheibe an einem Friseursalon auf der Obertorstraße in Bückeburg zerstört zu haben. Die mit Schals und Kapuzen vermummten Täter sind nach Ansprechen eines Zeugen in die Wallstraße geflüchtet. Ein Haupttäter konnte von einem Zeugen unvermummt wahrgenommen werden.

veröffentlicht am 08.05.2020 um 11:33 Uhr

Gegen Mitternacht wurden die Beamten zu einer unübersichtlichen Auseinandersetzung an den Kreisel Scheier Straße/Jetenburger Straße gerufen. Hier kam es in Anwesenheit von geschätzten 10 bis 15 Personen zu Körperverletzungen. Bei Eintreffen der Streifenwagen flüchteten mehrere Personen, ein Zeuge konnte in der Schwenstraße festgehalten werden.

18-Jährigen mit Eisenstange auf den Kopf geschlagen

Am Einsatzort konnte ein verletzter 18-jähriger Bückeburger vorgefunden werden, der nach Zeugenaussagen mit hoher Wahrscheinlichkeit von den beiden abgängigen Jugendlichen aus Porta Westfalica mit einer Eisenstange auf den Kopf geschlagen und möglicherweise mit einem Messer verletzt wurde. Der am Boden liegende Bückeburger wurde von den Tätern zudem geschlagen und getreten. Ein am Tatort vorgefundenes Messer wurde sichergestellt.

Der Verletzte wurde dem Klinikum Schaumburg zugeführt und konnte dieses mittlerweile wieder verlassen. „Wir haben Ermittlungen wegen Sachbeschädigung und gefährlicher Körperverletzung eingeleitet, um auch neben den agierenden Haupttätern andere mögliche Beschuldigte festzustellen“, so der Sprecher der Polizei Bückeburg, Matthias Auer. Die beiden 15jährigen wurden noch in der Nacht zu Freitag durch die Polizei aus Minden aufgegriffen und der Jugendeinrichtung in Porta zugeführt.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige