weather-image
21°

Rettungseinsatz auf Kreuzung in Vehlen

Zwei Verletzte nach Kollision

VEHLEN. In Vehlen hat sich am Donnerstagnachmittag auf der Bundesstraße 65 ein Verkehrsunfall ereignet. Zwei Menschen wurden verletzt und mussten von Rettungsteams versorgt werden.

veröffentlicht am 31.01.2019 um 15:54 Uhr
aktualisiert am 31.01.2019 um 18:50 Uhr

Die Unfallstelle: Der Toyota ist nach der Kollision auf der Kreuzung gegen einen Ampelmast geschleudert worden. Foto: leo
Leonhard Behmann

Autor

Leonhard Behmann Volontär zur Autorenseite

Gegen 13.30 Uhr waren auf der Kreuzung Ahnser Straße/Bückeburger Straße ein Toyota und ein Mercedes Cabrio zusammengeprallt. Nach Angaben der Polizei Obernkirchen wollte eine 54-Jährige aus Lauenhagen von der Achumer Straße kommend die Kreuzung in Richtung Ahnsen (Ahnser Straße) überqueren, als ihr ein 30-Jähriger aus Obernkirchen beim Abbiegen von der Ahnser Straße auf die B 65 die Vorfahrt genommen haben soll. Der Wagen des Mannes prallte seitlich gegen den Toyota. Durch den Aufprall wurde der Toyota gegen einen Ampelmast geschleudert.

Notfallsanitäter des Roten Kreuzes behandelten die Toyota-Fahrerin und den 86 Jahre alten Vater der Frau. Der Senior und der 52 Jahre alte Ehemann saßen ebenfalls im Auto. Mit Rettungswagen wurden die Verletzten ins Klinikum Schaumburg in Vehlen gebracht. Der 52 Jahre alte Lauenhäger und der Fahrer des Mercedes blieben unverletzt.

Polizisten aus Obernkirchen und Bückeburg mussten für die Rettungs- und Bergungsarbeiten kurzzeitig eine Abbiegespur nach Ahnsen sperren – es kam zu Verkehrsbehinderungen. Der Toyota musste mit einem Bergungsfahrzeug abgeschleppt werden.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare