weather-image
18°

Eine Runde weiter

Badminton-Konferenz zum besseren Austausch geplant

LANDKREIS. „Wir befinden uns in einer Gründungsphase für eine Konferenz der Kreisfachverbände“, sagte Felix Wells, der erneut zum Vorsitzenden des Badminton-Kreisfachverbandes Schaumburg gewählt wurde.

veröffentlicht am 17.03.2017 um 11:49 Uhr

Freuen sich auf die neue Saison: die Vertreter ihrer Vereine im Badminton Kreisfachverband Ingrid Schmidt, Jens Bernert, Matthias Pfaffe, Beate Steinicke, Silke Driftmann, Felix Wels, Christian Langner und Bernhard Schneeweiß. Foto: tla

Autor:

Tanja Langejürgen
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

LANDKREIS/BÜCKEBURG. Badminton in Bückeburg – eine Runde weiter. Am Montagabend hat der Kreisfachverband Schaumburg dazu im Vereinsheim des VfL Bückeburg getagt. Neben Jahresberichten, Neuwahlen des Vorstandes, Diskussionen über Strukturreformen des Niedersächsischen Badminton-Verbandes (NBV) standen zudem Turnierplanungen auf der Tagesordnung. Eingeladen zu dieser Versammlung waren alle neun Mitgliedsvereine aus dem Schaumburger Land.

Gekommen sind Christian Langner vom MTV Waltringhausen, Ingrid Schmidt und Beate Steinicke vom TSV Hagenburg, Silke Driftmann und Bernhard Schneeweiß, VfL Bückeburg sowie Matthias Pfaffe, TuS Germania Hohnhorst. Felix Wells wurde erneut zum Vorsitzenden des Badminton-Kreisfachverbandes Schaumburg gewählt. Jens Bernert führt das Amt des Kassenwartes weiterhin aus. „Für die neue Saison sind es elf Teams“, sagte Wells. Die Idee, eine Hobbyliga aufzubauen, konnte sich bislang noch nicht durchsetzen.

„Wir befinden uns in einer Gründungsphase für eine Konferenz der Kreisfachverbände“, so der Vorsitzende. Das gehört unter anderem mit zur Strukturreform des NBV. Außerdem wird geplant, die Ämter des Vorstandes in die Ressorts Breitensport, Spielbetrieb, PR und Öffentlichkeitsarbeit sowie Finanzen aufzuteilen. „Ich bin sehr gespannt, wie das so wird.“ Sportliche Veranstaltungen und der Spaß an Badmintonspielen stehen im Vordergrund. Wells möchte den Turnierbetrieb weiter fördern, obwohl er weiß, dass es nicht einfach wird. „Wir haben eine komplett neue Mannschaft“, sagte Matthias Pfaffe vom TuS Germania Hohnhorst. Anfang bis Mitte April könnte dann endgültig feststehen, welche Teams gemeldet werden. Die Saison startet am zweiten Wochenende im September.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare