weather-image
18°

Ortsfeuerwehr Vehlen

Eher ruhiges Jahr

VEHLEN. Der Rückblick auf ein ruhiges Jahr 2016, Wahlen und Beförderungen standen im Mittelpunkt der Jahresversammlung der Ortsfeuerwehr Vehlen.

veröffentlicht am 03.02.2017 um 12:03 Uhr

Ortsbrandmeister Christoph Schuster (li.) und die Beförderten. Foto: mig
Avatar2

Autor

Michael Grundmeier Reporter
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

VEHLEN. Im neu einrichteten Schulungsraum hat die Ortsfeuerwehr Vehlen das abgelaufene Jahr Revue passieren lassen. Zwei Brände – Dachstuhl und Jägerzaun – standen zahlreichen Übungen gegenüber. In seinem Jahresbericht listete Ortsbrandmeister Christoph Schuster sämtliche Einsätze auf. Aber auch der gesellige Teil kam im letzten Jahr nicht zu kurz: ein Klönabend mit Grünkohl, ein Mittsommerfest (250 Teilnehmer) und andere Veranstaltungen standen auf dem Programm. Highlight war das FFN-Krippenspiel, bei dem alle Obernkirchener Ortsfeuerwehren unter anderem als Brandsicherheitswache eingesetzt waren.

Ralf König wurde zum neuen Gerätewart gewählt. Weitere Posten gingen an: Kevin Eickmann (stellvertretender Zeugwart), Andreas Schäkel (Schriftführer), Michael Hanke (stellvertretender Schriftführer). Der langjährige Gerätewart Ralf Schweer und die stellvertretende Schriftführerin Marion Hanke wurden aus ihren Ämtern mit einem Blumenstrauß verabschiedet. Befördert wurden: Feuerwehrmannanwärter: Maite Wichmann, Oberfeuerwehrmann: Johann Schuster, Hauptfeuerwehrmann: Stefan Möller, 1. Hauptfeuerwehrmann: Reinhard Hesse und Oberlöschmeister: Daniel Möller.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare