weather-image
21°
×

Naturfreunde Rinteln: Bezirkstreffen im Naturfreundehaus / Übernachtungszahlen sinken

Ein neues Schild für den Schneegrund

Rinteln (who). Die Naturfreude Rinteln sind dabei, ihr Haus im Schneegrund bei Rohden auf Vordermann zu bringen. Nicht zuletzt um ein attraktives Umfeld für Gäste zu schaffen und um rückläufigen Übernachtungszahlen entgegenzuwirken.

veröffentlicht am 25.02.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 17:42 Uhr

Der Erste Vorsitzende Horst Werner berichtete zur Jahreshauptversammlung: „Der Bauabschnitt der Sanierung der Waschräume und der Toiletten ist mit der Rücksendung der Unterlagen des Niedersächsischen Landesjugendamtes abgeschlossen. Nach vierjähriger Prüfungsdauer haben wir unsere Unterlagen ohne Beanstandungen zurückbekommen und können jetzt die Sanierung abschließen.“ Werner weiter: Auch die Eingangsfront des Naturfreundehauses erstrahlt in neuem Glanz mit einem geschnitzten Hausschild von Theo Paus. Die Veranstaltungen der Naturfreunde im Vorjahr waren gut besucht und auch die Kinder hatten viel Vergnügen bei den Ferienspaßaktionen der Städte Rinteln und Hessisch Oldendorf im Naturfreundehaus „Schneegrund“ in Rohden. Diese können allerdings künftig nicht mehr angeboten werden, wegen Überalterung des Helferteams.

Der gesamte Vorstand wurde in seiner Arbeit zum Weitermachen bestätigt wie folgt: Horst Werner erster und Oliver Werner zweiter Vorsitzender, Schriftführerin Christel Schulz und Kassiererin Ursel Werner.

Die Übernachtungszahlen seien weiter gesunken von noch 2479 im Jahr 2007 auf 2395 in 2008. Für das laufende Jahr gebe es bislang 509 schriftliche und 232 mündliche Zusagen sowie 350 Anfragen. Der Arbeitsdienst hat im Vorjahr Dachrinnen gesäubert, rund ums Haus Ordnung geschaffen und ein neues Namensschild angebracht.

Bei der Ehrung treuer Mitglieder konnten Gisela Bode und Anne-Christa Nicht für 25 Jahre, Karin und Karl Vogt für 35 Jahre sowie Heinz Thoke und Helmut Frevert für 60 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet werden. Und die Hauseltern Gaby und Dieter Beyer wurden für ihre 25-jährige Treue zum Schneegrund ausgezeichnet.

Die nächsten Aktionen sind ein Knobelabend am 27. Februar, eine Wanderung am 15. März um den Amelungsberg sowie am 19. April eine Wanderung zum „Wilden Schmid“ in Porta Westfalica. Und am 9. August wird das Bezirkstreffen das größte Ereignis im Schneegrund sein. Dazu gehört eine Sternwanderung und Musik einer Mandolinengruppe.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige