weather-image
18°

Wiederwahl der Spitze

Hundesportverein Exten ehrt viele Mitglieder

EXTEN. Im Rahmen der Jahresversammlung des Hundesportvereins Exten wurde Karin Heinrich einstimmig im Amt der stellvertretenden Vorsitzenden wiedergewählt. Zahlreiche Mitglieder konnten sich über Ehrungen freuen.

veröffentlicht am 09.03.2017 um 16:42 Uhr

Der erweiterte Vorstand des Hundesportvereins Exten. Foto: pr
Porträt_who_120316

Autor

Werner Hoppe Reporter
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

EXTEN. Gut besucht war die Jahresversammlung des Hundesportvereins Exten im Dorfgemeinschaftshaus. Vorsitzender Volker Winter begrüßte unter den Anwesenden auch Ortsbürgermeister Bernd Kirchhoff und den Vorsitzenden der Kreisgruppe Weserbergland, Jürgen Nitta.

Bei den Wahlen wurde Karin Heinrich einstimmig im Amt der stellvertretenden Vorsitzenden wiedergewählt, Brita von der Heyde bleibt Kassenwartin. Sie übt dieses Amt mittlerweile seit 1980 ununterbrochen aus. Als neue zweite Kassenprüferin wählte die Versammlung einstimmig Marion Bludau. Ebenfalls einstimmig wiedergewählt wurden die Ausbilder Bernhard Söhlke, Klaus Hedwig, Mathias Wahle, Volker Winter, Claudia Wallenstein-Winter, Karin Heinrich, Silke Frank, Lara Dohme und Bianka Meyer. Unterstützt werden sie von den einstimmig gewählten Assistenten Svenja Leopold und Jennifer Smith.

Ausgezeichnet mit der DVG-Verdienstnadel wurden Silke Frank und Karin Heinrich. Die goldene DVG-Ehrennadel ging an Claudia Wallenstein-Winter. Die VDH-Nadel in Silber erhielten Klaus Hedwig und Volker Winter, Brita von der Heyde konnte mit der VDH-Nadel in Gold geehrt werden.

Auch für dieses Jahr hat der Hundesportverein wieder viele „Events“ auf dem Terminkalender notiert. So ist der Verein für die Ausrichtung der Obedience-Kreismeisterschaften in der Kreisgruppe Weserbergland zuständig. Auch sind wieder ein Rally-Obedience-Turnier, ein Sommerfest, eine Begleithundprüfung und mehrere Wanderungen geplant.

In seinem Jahresbericht ließ der Vorsitzende das Jahr 2016 noch einmal Revue passieren: Turniere, Prüfungen aber auch Arbeitsdienste konnten dank der vielen freiwilligen Helfer erfolgreich durchgeführt werden. Auch das Sommerfest mit Spartenvorführungen sowie Wanderungen waren stets gut besucht. Sehr gute Resonanz gab es auch beim 1. Flyballseminar am 2. Oktober unter der Leitung von Svenja Leopold und Michelle Morris. Hier stand aufgrund der positiven Feedbacks relativ schnell fest, dass es ein zweites Seminar geben wird.

Im vergangenen Jahr gab es elf Ein- und elf Austritte, zum Jahreswechsel zählte der Verein 86 Mitglieder.

Auch die Spartenleiter konnten über ein gutes Jahr berichten. Klaus Hedwig, unter anderem Spartenleiter für Obedience, berichtete, dass die Anmeldungen zum Obedience-Turnier im vergangenen Jahr eher schleppend waren. Dies liege aber an der Einführung der neuen Prüfungsordnung, da hier die Anforderungen zum Bestehen einer Prüfung gestiegen sind.

Bessere Erfolge in Bezug auf Anmeldungen konnten aus dem Rally-Obedience-Bereich gemeldet werden: Hier waren nach einer Stunde und neun Minuten alle 60 verfügbaren Startplätze vergeben, sagte Spartenleiterin Silke Frank.

Im Bereich Turnierhundsport konnte Spartenleiter Mathias Wahle davon berichten, dass die Gruppe im Juli 2016 wieder ins Leben gerufen wurde und sich weiterhin im Aufbau befindet.

Die Mantrailing-Gruppe unter Leitung von Klaus Hedwig trailte auch in 2016 regelmäßig durch Stadt, Wald und über Wiesen und hat über die Jahre eine feste Stammmannschaft aufgebaut.

Besonders hervorzuheben war dann noch die Begleithundprüfung. Rund sechs Monate dauerte der Kurs unter Leitung von Klaus Hedwig, Lara Dohme und Bianka Meyer. Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte konnten alle angetretenen Mensch-Hund-Teams die Prüfung bestehen, die in diesem Jahr einen sehr ausführlichen Stadtteil beinhaltete.

Wer am Training Interesse hat, kann sich auf der Homepage des Hundesportvereins vorab über die verschiedenen Sparten informieren unter www.hsv-exten.de.red




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare