weather-image
18°

Feuerwehr Meinsen-Warber-Achum

Kinder- und Jugendabteilung ziehen positive Bilanz

MEINSEN/WARBER. Das im zurückliegenden Sommer gefeierte Doppeljubiläum von Jugendfeuerwehr und Kinderfeuerwehr hat bei der Jahresversammlung nochmals ganz im Mittelpunkt gestanden.

veröffentlicht am 24.02.2017 um 12:05 Uhr

Der stellvertretende Ortsbrandmeister Thomas Wimmer (v. li.) gratuliert Britta Wimmer und Achim Koch zur Beförderung. Foto: bus
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

MEINSEN/WARBER. Jugendwart Stefan Blaumann und Britta Wimmer, die bei der Feuerwehr Meinsen-Warber-Achum die Kinderfeuerwehr „Die kleinen Feuerlöscher“ betreut, haben während der Hauptversammlung das im zurückliegenden Sommer gefeierte Doppeljubiläum ihrer Abteilungen in den Mittelpunkt ihrer Ausführungen gestellt.

Die Jugendlichen hatten im Juni ihr 30-jähriges Bestehen gefeiert, die „Feuerlöscher“ auf ihre fünfjährige Geschichte Rückschau gehalten. Die Feierlichkeiten waren von der Ausrichtung der Stadtwettbewerbe begleitet worden. Blaumann berichtete über eine konstante Mitgliederzahl von drei Mädchen und sieben Jungen.

Die Gruppe absolvierte 2016 knapp 40 Stunden feuerwehrtechnische Ausbildung und mehr als 70 Stunden allgemeine Jugendarbeit. Die jüngste Abteilung erhöhte ihre Kopfstärke im Berichtszeitraum von neun auf 14. Fünf Mädchen und neun Jungen sind jetzt in der Kinderfeuerwehr aktiv.

„Es war ein tolles Jahr für die Kinderfeuerwehr“, unterstrich Wimmer. Das Angebot für den Nachwuchs reichte von Spiel- und Bastelnachmittagen über Schutzausrüstungs- und Fahrzeugkunde bis zum Absetzen des Notrufs und Erste Hilfe. Während der Geburtstagsfeier organisierten die „Feuerlöscher“, gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr, einen Orientierungsmarsch mit 17 Mannschaften.

„Wir hatten sehr viel Spaß und haben viele positive Rückmeldungen bekommen“, erläuterte Wimmer, die im Laufe der Versammlung zur Löschmeisterin befördert wurde. Gleichzeitig wurde Achim Koch Oberlöschmeister.

Für die Altersabteilung hob Michael Wilke einen Tagesausflug nach Bad Harzburg als Höhepunkt der Aktivitäten hervor. Darüber hinaus zeichnete die Abteilung für die Organisation des örtlichen Boule-Turniers und die Betreuung eines Getränkezeltes beim Weihnachtsmarkt verantwortlich. Bei weiteren Einsätzen standen etliche Pflege- und Reparaturarbeiten auf dem Programm. bus




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare