weather-image
21°

Ausflug in den sonnigen Süden

Kreissportbund-Gruppe besucht Würzburg und Fränkische Schweiz

LANDKREIS. Den Kreissportbund führte seine 37. Fahrt in das, wie die Teilnehmer fanden, beeindruckende und zauberhafte Frankenland.

veröffentlicht am 16.06.2017 um 16:13 Uhr
aktualisiert am 18.06.2017 um 16:20 Uhr

Die Reisegruppe des Kreissportbundes vor der Fürstbischöflichen Residenz in Würzburg. Foto: pr

37 Sportlerinnen und Sportler kamen dabei einer Pressenotiz des KSB zufolge voll auf ihre Kosten. Auf dem Weg nach Schlüsselfeld, wo Quartier bezogen wurde, war das gemeinsame Frühstück in Petersberg ein willkommener Stopp sowie eine Stadtführung durch die Altstadt von Bamberg. Die einzigartige Atmosphäre mit dem Dom und seinem Bamberger Reiter nahmen die Besucher in sich auf.

Die fränkische Schweiz lockte am zweiten Tag bei strahlendem Sonnenschein in eine Traumlandschaft mit satten Wiesen, Burgen, Wäldern und den darin teilweise versteckten Felskulissen. Das Kloster Banz und die Wallfahrtskirche Vierzehnheiligen mit einem Orgelkonzert lagen mit auf dem Weg.

Am Tag drei wurde die barocke Stadt Würzburg erkundet. Die Marienkapelle mit den Sandsteinfiguren, der Kiliansdom, das Rathaus und das Falkenhaus beeindruckten sehr. Das i-Tüpfelchen des Tages war die Führung durch die Fürstbischöfliche Residenz mit den glanzvollen Fresken an den Wänden und das über Kopf gemalte Gemälde im Treppenhaus. Am vierten Tag war die Reisegruppe im fränkischen Weinland unterwegs. Eine Weinprobe durfte nicht fehlen, die auf einem Ausflugsdampfer auf dem Main verkostet wurde. Heimreisen stand am fünften Tag auf dem Programm, allerdings mit Höhepunkten, mit dem Besuch in dem Weltbad Bad Kissingen. Der Streifzug durch das Kurviertel und die Altstadt machte den Tag fast komplett. Die Weiterfahrt durch die Rhön mit einem letzten Stopp zur Wasserkuppe mit dem Berg der Segelflieger machte dann wieder Lust auf zu Hause.red




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare