weather-image
18°

Auszeichnungen beim GV Exten

Mettwürste und Rinteln-Fünfer für fleißige Sänger

EXTEN. Langjährige Mitglieder und die fleißigsten Sängerinnen und Sänger des Gesangvereins Exten sind kürzlich bei der Jahresversammlung im Dorfgemeinschaftshaus ausgezeichnet worden.

veröffentlicht am 11.05.2017 um 15:55 Uhr
aktualisiert am 14.05.2017 um 15:50 Uhr

Die Jubilare Günter Schaper, Günter Grothe und Willi Mohrmann vom Gesangverein Exten. Foto: who
Porträt_who_120316

Autor

Werner Hoppe Reporter
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

EXTEN. Wo früher „Männergesangverein Exten von 1879“ draufstand, stecken immer noch Männer drin. Aber die Zeit und der demografische Wandel haben es mit sich gebracht, dass der ehemalige MGV mangels Masse nicht mehr ohne die Unterstützung von Frauen(-Stimmen) auskommt. Darum arbeiten die Extener Sänger seit geraumer Zeit daran, durch Aufnahme von Sängerinnen den Extener Traditionsverein als gemischten Chor und unter dem neuen Namen „Gesangverein (GV) Exten von 1879“ so lange wie möglich zu erhalten.

Der Schwerpunkt an den Übungsabenden ist die (gute) Stimmung, klang es durch die Versammlung im Dorfgemeinschaftshaus. Das vierstimmige Singen steht dagegen (zurzeit) nicht im Vordergrund, da es nach wie vor an Frauenstimmen fehlt; abgesehen davon, dass frische, neue Kräfte auch bei den Männerstimmen immer willkommen sind.

Dass Extens neuer Ortsbürgermeister Bernd Kirchhoff im Jahr 2016 dem Verein beigetreten ist, bessert nur die Mitgliederstatistik auf, hilft aber „singtechnisch“ nicht weiter. Der GV Exten bringt es jetzt auf 20 aktive und drei passive Sänger bei insgesamt 63 Mitgliedern (davon fünf Frauen).

Und dass die Kassenprüfer Herbert Tomaszewski und Friedchen Wille dem Vorstand zur Jahresversammlung eine korrekte Kassenführung bescheinigten, der daraufhin umgehend einstimmig entlastet wurde, war der guten Stimmung in der Versammlung ebenfalls nicht abträglich. Darüber hinaus hob der Vorsitzende Dieter Schneider ausdrücklich die engagierte Mitarbeit von Getränkewart Günther Heinemeier, Notenwart Viktor Fuchs und „Stullenmutter“ Elfriede Wille hervor. Besonderer Dank galt darüber hinaus Heinz Sievert, der seit vielen Jahren als Chorleiter tätig ist.

Schneider lobte die gute Beteiligung der Sängerinnen und Sänger an den Übungsabenden. Die fleißigsten werden jeweils mit Mettwurst und Rinteln-Fünfern belohnt. Im Jahr 2016 waren Dieter Schneider, Heinz Sievert, Elfriede Wille und Horst Vöge die Spitzenreiter, die keinen einzigen der insgesamt 45 Termine versäumt hatten und dafür die herzhafte Belohnungs-Mettwurst nach Hause tragen konnten. Ebenfalls mit einer guten Beteiligungs-Bilanz punkten konnten Willi Mohrmann (einmal gefehlt) sowie Paul Gunia, Günther Heinemeier, Giesela Schneider und Herbert Tomaszewski (je dreimal gefehlt).

Darüber hinaus gab‘s ebenfalls eine Auszeichnung mit Mettwurstgeschmack für die Jubilare Willi Mohrmann (25 Jahre Mitglied im Verein), Günther Grote (40 Jahre) sowie für Herbert Bünte, Fritz Kretzer, Helmut Stock und Günther Schaper (je 60 Jahre).

Als ältester Sänger leitete Paul Gunia die Wahl des Vorstandes des GV Exten. Der Vorschlag des Sänger-Seniors „Wiederwahl“ wurde einstimmig angenommen, sodass sich an der Vereinsspitze keine Veränderungen ergaben.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare