weather-image
„Schaumburger Melodien Echo von 2002“ sucht noch musikbegeisterte Mitstreiter

Mundharmonika-Ensemble mit 27 Auftritten

Bückeburg (rd). Auf der Mitgliederversammlung der Musik-Amateurgruppe „Schaumburger Melodien Echo von 2002“ in der Gaststätte Fenkner ist nach dem Ausscheiden von Hans-Jürgen Peterskeit die Wahl eines neuen 2. Vorsitzenden notwendig geworden. Mit knapper Mehrheit entschied Dieter Milbradt die Wahl für sich. Die restliche Vorstandsmannschaft, bestehend aus dem 1. Vorsitzenden Rudolf Gravermann, Kassiererin Rosemarie Schulze, Notenwartin und Schriftführerin Annett Wohlrabe und Sachverwalter Günter Riemer, wurde wiedergewählt.

veröffentlicht am 17.03.2011 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 15:42 Uhr

270_008_4481755_v_melodien_1703.jpg

Die zurzeit elf Musiker sind inzwischen in Senioren- und Sozialeinrichtungen, bei Heimatvereinen, in Kliniken und bei regionalen kulturellen und musikalischen Events mit ihrer „Gute-Laune-Musik“ gern gesehene Gäste. Das bestätigen 27 Auftritte im vergangenen Jahr und auch für das Jahr Jahr 2011 hat das Mundharmonika-Ensemble, dessen Ziel unter anderem die Pflege des deutschsprachigen Liedgutes ist, bereits wieder etwa 25 Auftritte vorgesehen. Die Hobby-Musiker, zu deren Programm auch ausländische Folkloremusik und besinnliche Stücke gehören, holen sich von einem musikalischen Berater Anregungen in puncto Liedauswahl, musikalischem Zusammenspiel und Qualitätsverbesserung. Zum Klangkörper der Gruppe gehören in der Regel Akkordeons, Gitarren, Geigen, Rhythmus-Instrumente, unterschiedliche Mundharmonika-Typen und Gesangstimmen.

Große Investitionen in eine neue Beschallungsanlage und Neuanschaffungen von Musikinstrumenten und Zubehör sowie Noten haben die Ausgaben des Jahres 2010 geprägt.

Der 1. Vorsitzende bedankte sich bei allen Mitgliedern für ihr Engagement. Er wies in seinem Jahresbericht darauf hin, dass der eingeschlagene musikalische Weg mit positiver Publikumsresonanz nur erfolgreich bleiben kann, wenn sich dem Verein jüngere, musikbegeisterte Leute anschließen, damit das Ensemble nicht von der heimischen Bühne verschwindet. Interessierte sollten sich unter (0 57 22) 91 58 43 bei Rudolf Gravermann, unter (0 57 51) 71 13 bei Dieter Milbradt oder unter (0 57 22) 54 37 bei Annett Wohlrabe melden.




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare