weather-image
18°
×

Zehn Jahre nach seinem Opa ist Patrick Scholz neuer König der „Struller Bürgerschützen“

Stadtkommandant kürt Sohn zum König

Obernkirchen (sig). Nach einem fairen Wettstreit auf dem Schießstand des „SV Rösehöfe“ zwei Wochen zuvor feierten die „Struller Bürgerschützen“ nun gemeinsam mit ihren Frauen den Jahresabschluss.

veröffentlicht am 08.12.2012 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 10:33 Uhr

Nach einem Essen und einem Rückblick auf das vergangene Jahr wurden zunächst zwei vom Rott gestiftete Präsentkörbe ausgelost, Glück hatten dabei Silvia Scholz und Christian Lucks. Danach wurden die Sieger des Schießens bekannt gegeben.

Den großen Wanderpokal, gestiftet von Peter Mäcke, erhielt Hubert Schwientek als bester Schütze aus der Mannschaft des Stabspokalschießens. Die Ehrenscheiben gingen an Silvia Scholz und Daniel Schwientek. Zweite Dame und Zweiter Ritter wurden Monika und Ronald Kellermeier. Erste Dame ist jetzt Andrea Lucks, Erster Ritter Klaus Scholz.

Einen mit Köstlichkeiten gefüllten Eimer, gestiftet von Resi und Otfried Kampf, zog Daniel Schwientek aus dem Lostopf, Glücksfee spielte an diesem Abend Lisa Bürmann. Einen großen Präsentkorb, gestiftet von Monika und Rudi Scholz, erhielt Resi Kampf. Als Höhepunkt gab es dann die begehrten Königskerzen.

Rottkönigin wurde mit einem Traumteiler von 0,33 Rosi Schwientek. Rottkönig wurde Patrick Scholz, die Königskette wurde ihm jedoch nicht vom Rottführer sondern von seinem Vater, dem Stadtkommandanten, überreicht, der im Jahr 2002 schon seinem Vater die Königswürde verliehen hatte.




Anzeige
Anzeige