weather-image
19°
×

„Es wurde mit Stühlen geworfen“

1920er in Hameln: Polizei greift bei Straßenschlachten nicht immer ein

Eine hilfsbereite und bürgernahe Polizei zu sein – das war der Anspruch der Ordnungshüter in der Weimarer Republik. Doch diese Rolle wurde schon bald auf den Prüfstand gestellt. Blutige Straßenkämpfe und Saalschlachten zwischen politischen Gegnern zersetzten die junge Demokratie. Die Polizei wurde durch die zunehmende Gewalt gefordert und war dabei nicht selten überfordert. Auch am mangelnden Rückhalt in Polizei, Verwaltung und Justiz scheiterte die erste deutsche Republik.

veröffentlicht am 12.12.2020 um 11:00 Uhr

Avatar2

Autor

Reporter
Angebot auswählen und weiterlesen. SZLZ +

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
SZLZ+
  • SZLZ+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Anzeige