weather-image
×

Meinungen gehen auseinander

24-Stunden-Betreuung: Ausbeutung oder gutes Geld?

HAMELN-PYRMONT/BERLIN. In etwa 300 000 Haushalten in Deutschland arbeiten Betreuungskräfte aus Osteuropa. Davon geschätzt „90 Prozent in der Illegalität“, wie Frederic Seebohm vom Bundesverband für Häusliche Betreuung und Pflege sagt. Sein Ärger über die Haltung der deutschen Politik zu diesem Thema ist groß.

veröffentlicht am 10.08.2021 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 10.08.2021 um 13:31 Uhr

Birte Hansen

Autor

Reporterin zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen. SZLZ +

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
SZLZ+
  • SZLZ+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige