weather-image
14°

Der Lügder Walther Lehnert wohnte in einer „Schatzkammer“ / Kunst zwischen Biedermeier und Historismus

Ausflug in die Welt eines Sammlers

„Sammler sind glückliche Menschen“, hat Goethe einmal gesagt. Der Lügder Walther Lehnert hat seine Sammelleidenschaft zeitlebens intensiv ausgelebt. Wer die Schwelle seines Hauses an der Mühlenstraße überquerte, fand sich in einem skurrilen wie faszinierenden Privatmuseum wieder.

veröffentlicht am 12.01.2019 um 13:47 Uhr

Kunst auf engstem Raum: Blick in die Wohnung von Walther Lehnert mit Biedermeiermöbeln, Gemälden und Skulpturen überwiegend des 19. Jahrhunderts. Der 2017 verstorbene Lügder hat über Jahrzehnte hinweg eine umfangreiche Kunstsammlung zusammengetragen.

Autor:

Dr. Dieter Alfter



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige