weather-image
31°
×

Salzhemmendorfs Tourismus-Leuchtturm-Projekt hat es in der Vergangenheit schon heftiger erwischt

Das unendliche Thermen-Debakel

Der Sage nach soll vor mehr als tausend Jahren angeblich eine Ziegenherde das Salzhemmendorfer Solevorkommen an einer kleine Quelle im Hainholz entdeckt haben. Mitte des 19. Jahrhunderts wurde dieses Salzwasser nach Jahrhunderten einträglicher Salzsiederei erstmals in Holzzubern in einem „Badehaus“ zu medizinischen Zwecken verwendet. Damit hatte die Kurgeschichte des heute unter 10000 Einwohner gesunkenen Ortes an der Saale zwischen Ith, Osterwald und Thüster Berg begonnen.

veröffentlicht am 26.07.2017 um 17:24 Uhr

Joachim Zieseniß

Autor

Reporter Coppenbrügge-Salzhemmendorf zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen.

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Monatspass Kompakt

31 Tage Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

4,90 €

monatlich

Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 22,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige