weather-image

Mehr Sport als Fun

Das war die Drachenboot-Regatta auf der Weser

HAMELN. 64 Teams, 64 Zeitläufe, sechs Finalrennen: Auf dem Gelände des Kanu-Clubs an der Hafenspitze in Hameln herrschte am Samstag wieder gute Stimmung. Hier gibt es erste Bilder, einen Livestream vom Veranstaltungsgelände an der Hafenspitze und die Final-Läufe im Livestream.

veröffentlicht am 16.06.2018 um 06:30 Uhr
aktualisiert am 16.06.2018 um 19:56 Uhr

Pro Rennen treten vier der insgesamt 64 Teams gegeneinander an. Foto: Archiv/Dana
Karen Klages

Autor

Karen Klages Reporterin zur Autorenseite


64 Teams haben in sechs Wochen 360 Trainingseinheiten auf der Weser absolviert; der Ehrgeiz ist da, den Sieg bei der 16. Drachenboot-Fun-Regatta zu holen. „Allein am Mittwoch waren in der Zeit von 17 bis 21 Uhr noch 23 Teams auf dem Wasser“; sagt Mario Zlobinski, 1. Vorsitzender des Kanu-Clubs und von Beginn an Organisator der Veranstaltung.
Die Drachenboot-Regatta hat sich laut Zlobinski mit den Jahren gewandelt: „Der Fun-Charakter ist nicht mehr so da. Mittlerweile ist es eine Sport-Regatta“. Viele Teams buchen meist mehr als die obligatorischen drei Trainingseinheiten; ander wiederum haben ganze Betriebssportmannschaften.

In diesem Jahr sind rund ein Dutzend neue Teams am Start; los geht es am Kanu-Club an der Hafenspitze um 9 Uhr. Die Wettervorhersage mit 23 Grad und leichter Bewölkung, sei gut, so Zlobinski. Besser als die schwülwarme Luft der vergangenen Wochen und allemal besser als Regen oder Gewitter. Erst kürzlich hatte auf dem Gelände des Kanu-Clubs der Blitz in einen Baum eingeschlagen.

Gegen 19 Uhr findet die Siegerehrung statt; bis dahin sind alle Teams mindestens vier Rennen gefahren; im Idealfall sogar fünf. Die besten acht Teams der Plätze 1 bis 20, der Plätze 21 bis 40 und der Plätze 41 bis 64 kämpfen dann im Gold-, Silber- und Bronzefinale um den Sieg. Im Goldfinale, so schätzt Zlobinski, werden auch diesmal wieder die überlegenen vier bis fünf Mannschaften der vergangenen Jahre um den Titel mitpaddeln.

11 Bilder
„Das Team Kapitän Pitsche Patsche hat einen Schlachtruf, der eine Minute lang ist“, sagt Zlobinski. Das Drachenbootfahren wird zelebriert – auch bei den Blue Sharks. Deren Schlachtruf: „Gebt mir ein dreifaches: Blue Sharks, Blue Sharks, Blue Sharks… Foto: geb



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare