weather-image

Jens Immanuel Baggesen über Bad Pyrmont, die Kurgäste und die Französische Revolution

„Der eine reitet, der andre badet“

Reisen war seine große Leidenschaft – ursprünglich waren es gesundheitliche Motive, die den Schriftsteller Jens Immanuel Baggesen in die Fremde zogen. Doch der dänische Dichter schnürte immer wieder seinen Ranzen, um die Welt zu erkunden. Vorige Woche gaben wir Baggesens Eindrücke von Hameln wieder, im zweiten Teil folgt seine Beschreibung Bad Pyrmonts. Die Stadt der sprudelnden Quellen besuchte der Dichter im Sommer 1789.

veröffentlicht am 25.05.2019 um 14:18 Uhr

Beliebter Treffpunkt zum Flanieren: die Hauptallee in Bad Pyrmont, festgehalten auf einer Lithografie aus dem 19. Jahrhundert. Archiv: Dewezet

Autor:

Peter Weber



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige