weather-image

Kaisertochter hofierte pompös im Palais Schaumburg – und starb verarmt in einem Gasthof

Der tiefe Fall der Viktoria

Prinzessin zu sein, ist nicht immer leicht – das haben im Laufe der Geschichte viele junge Mädchen aus herrschaftlichem Geblüt erfahren. Eines der ungewöhnlichsten Schicksale spielte vor gut 100 Jahren zwischen Berlin, Bonn und Bückeburg. Im Mittelpunkt: Prinzessin Viktoria, Ehefrau des Prinzen Adolf zu Schaumburg-Lippe, Schwester von Kaiser Wilhelm II., Enkelin der englischen Queen Victoria.

veröffentlicht am 06.07.2019 um 12:28 Uhr

Vorher Fabrikantenvilla, später Kanzlersitz: das Palais Schaumburg in Bonn um das Jahr 1900. Repro: gp

Autor

Wilhelm Gerntrup Reporter zur Autorenseite



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige