weather-image
15°

Eine kleine Kapelle in Wangelist verbirgt bemerkenswerte Kunstschätze

Ein schicksalhaftes Gotteshaus

WANGELIST. Verwunschen wirkt die knorrige St.-Annen-Kapelle in Wangelist an der Bundesstraße 1. Dabei ist der Hintergrund ihres Baus durchaus ernst. Als eine Aussätzigenkapelle für Leprakranke wurde sie vom Aerzener Pfarrer Johannes Kreyenberg gestiftet. Die Fachwerkkirche sollte den Erkrankten eine Teilnahme an Gottesdiensten ermöglichen.

veröffentlicht am 29.08.2018 um 14:07 Uhr
aktualisiert am 29.08.2018 um 19:13 Uhr

Außenansicht der St.-Annen-Kapelle am Rande der Bundesstraße 1. Foto: eva:

Autor:

Eva Henjes



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige