weather-image

Von dem Pyrmonter Riesenbett, der alten Schlosslinde und dem Türkenzelt

Geheimnisumwitterte Festung

Das Fürstliche Schloss am Rande des Kurparks, die Sommerresidenz der Fürsten zu Waldeck und Pyrmont, wird ab 1706 auf den Fundamenten einer Renaissance-Festung in eine moderne, barocke Form gebracht. Gleichwohl verschränken sich Elemente der Festungsbaukunst aus dem 16. Jahrhundert mit denen einer höfischen Lebensform. Noch heute sind diese beiden Elemente auf der Schlossinsel gut erkennbar.

veröffentlicht am 04.05.2019 um 11:00 Uhr

Dieses Motiv zeigt die historische alte Linde im Schlosshof von Bad Pyrmont. Foto: Dr. Dieter Alfter/Archiv

Autor:

Dr. Dieter Alfter



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige