weather-image
15°
×

Teil 1: Wie die Hamelner den Kriegsausgang erlebten – ein Rückblick

Hitlers letztes Aufgebot: der Volkssturm

In großen Teilen der Bevölkerung hatte sich seit 1933 ein regelrechter „Hitler-Mythos“ verbreitet und zunehmend eine realistische und kritische Sicht auf die Dinge verdrängt. Der Nationalsozialismus hatte für viele Menschen den Charakter einer „politischen Religion“ angenommen. Wie hemmungslos die Begeisterung für den „Führer“ war, konnte man bei den jährlichen Feiern am Bückeberg sehen. Die militärischen Erfolge der ersten Kriegsjahre schienen zudem zu bestätigen, dass das „Dritte Reich“ den von Hitler vorhergesagten „Endsieg“ und die Weltherrschaft erreichen würde.

veröffentlicht am 08.02.2020 um 11:00 Uhr

Avatar2

Autor

Bernhard Gelderblom Reporter



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige