weather-image

Teil 2: „Gynaicologia“ - eine außergewöhnliche Streitschrift

Johann Peter Lotichius: Früher Fürsprecher für die Frau

An der vor 400 Jahren gegründeten Rintelner Universität Ernestina nimmt im Jahre 1629, mitten im Dreißigjährigen Krieg, eine bemerkenswerte Persönlichkeit ihre Lehrtätigkeit auf, der Frankfurter Mediziner Johann Peter Lotichius. Im Jahr 1630 veröffentlicht er neben zahlreichen, meist medizinischen Publikationen ein Werk, das es wert ist, einmal näher betrachtet zu werden, eine Verteidigungsschrift der Frauen.

veröffentlicht am 14.12.2019 um 14:00 Uhr

In seiner Schrift setzt sich Lotichius auch mit Gelehrten auseinander, die die Frauen verunglimpfen oder in Schutz nehmen. Foto: Pixabay

Autor:

Peter Weber



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige