weather-image
22°

Eine Ausstellung würdigt das Lebenswerk der Fotojournalistin Anja Niedringhaus aus Höxter

Menschen im Krieg

Ein totes Mädchen im Schnee von Sarajevo, ein US-Soldat mit Spielzeugpuppe in Falludscha. Die Fotografin Anja Niedringhaus dokumentierte Menschen im Krieg. Sie gab alles dafür. Das Ende kam, als sie sich gerade besonders sicher fühlte.

veröffentlicht am 06.04.2019 um 10:20 Uhr

Das vom Käthe-Kollwitz-Museum zur Verfügung gestellte Foto der ermordeten Fotografin Anja Niedringhaus (1965-2014) zeigt eine irakische Mutter, die ihr kleines Kind am Stadtrand von Basra trägt, als sie mit anderen aus der südirakischen Stadt flieht.

Autor:

Christoph Driessen



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige