weather-image
×

Aber Frauenpower verhalf der Grafschaft nach dem Dreißigjährigen Krieg zum Wiederaufstieg

O Schaumburg, wie stehest tu so bleich

Oh Schaumburg, wie stehest tu so bleich und wahrest vor so schön?“ So formulierte es 1642 Andreas Heinrich Bucholtz. Er war Professor für Theologie und Dichtkunst an der Universität Rinteln und als Autor deutschlandweit angesehen. Anlass für seine mit „Schaumburgische Trawerklage“ (Trauerklage) überschriebenen Zeilen war der dramatische Niedergang des einst blühenden gräflichen Territoriums.

veröffentlicht am 02.03.2019 um 11:59 Uhr

Autor

Reporter zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen.

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Kompakt
  • de+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 22,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige