weather-image
22°

Arbeit an der Schleuse: Andreas Wieneke muss zuweilen auch in der Nacht raus

Schiffe senken per Knopfdruck

HAMELN. „Schütz auf“ steht neben dem kleinen, quadratischen Knopf, den Andreas Wieneke an diesem windigen Vormittag drückt. Bei nasskalten 5 Grad an der Schleuse sind seine Finger kühl. Der Bereich unter dem Knopf ist schon etwas abgenutzt. Wieneke, der einen Sankt-Pauli-Pullover unter der Dienstjacke trägt, hat ihn oft gedrückt, um Schiffe am Weserwehr vorbei zu schleusen. Seit über 20 Jahren arbeitet er hier als Schichtleiter.

veröffentlicht am 26.01.2019 um 13:17 Uhr

Arbeitsplatz seit den 90er Jahren: Andreas Wieneke aus Tündern steht an der Hamelner Schleuse. Auch sein Vater hat einst beim Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt gearbeitet. Über ihn ist er auf den Job aufmerksam geworden. Foto: mo
Muschik, Moritz

Autor

Moritz Muschik Autor zur Autorenseite



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige