weather-image
34°

Von Zensur und der „Schere im Kopf“

Wie frei ist die Presse wirklich?

„Eine Zensur findet nicht statt“, so steht es im Grundgesetz. Das bedeutet, dass der Staat die Medien nicht überwacht und Informationen nicht unterdrückt. In der Konsequenz darf jede Nachricht, die von öffentlichem Interesse und hinlänglich belegt ist, veröffentlicht und verbreitet werden. Trotzdem findet eine gewisse Zensur statt. Nur geht diese meist nicht vom Staat aus. Die Rede ist von Selbstzensur. Journalisten sprechen von „der Schere im Kopf“.

veröffentlicht am 30.05.2017 um 19:41 Uhr
aktualisiert am 13.06.2017 um 14:27 Uhr

Zensur? Gibt es nicht! Aber wie sieht es mit der Selbstzensur aus? Illustration: mb
Philipp Killmann

Autor

Philipp Killmann Reporter zur Autorenseite



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare