weather-image
27°

Grotesk und leer: Hamburger „König Lear“ mit Edgar Selge

Beifall und Buhrufe

HAMBURG. Zum Start in die neue Spielzeit bietet Hamburgs Schauspielhaus-Intendantin Karin Beier ein Projekt, dem viele Theaterfreunde entgegengefiebert haben: Shakespeares Machtdrama „König Lear“ mit dem großen Edgar Selge in der Titelrolle.

veröffentlicht am 22.10.2018 um 16:44 Uhr

Die Schauspieler Samuel Weiss (v. li n. re.) als Regan, Maximilian Scheidt als Oswald, Lina Beckmann als Narr, Edgar Selge als König Lear und Carlo Ljubek als Goneril stehen bei einer Fotoprobe zu König Lear auf der Bühne im Schauspielhaus. Foto: Chr

Autor:

Ulrike Cordes



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige