weather-image
„Stage Destruction Vol. 2“ in der Sumpfblume / „Alex Mofa Gang“ hält wieder skurrile Geschichten bereit

Die Reise geht weiter

HAMELN. Sumpfblume, Kein Bock auf Nazis, Landschaftsverband Hameln-Pyrmont & Trust your Heart Booking präsentieren „Stage Destruction Vol. 2“ am 27. Oktober in der Sumpfblume. Auf der Bühne werden einheizen Leo Miner, Highgain, Kamasutra und die Alex Mofa Gang.

veröffentlicht am 09.10.2018 um 16:08 Uhr
aktualisiert am 09.10.2018 um 21:20 Uhr

Kommt nach Hameln: die „Alex Mofa Gang“. Foto: Viktor Schanz

Beflügelt von dem Erfolg ihres Debütalbums „Die Reise zum Mittelmaß der Erde“ juckte es der Punkrockband „Alex Mofa Gang“ nach Beendigung ihrer ersten eigenen Headlinertournee bald in den Fingern. Songs wie die erste Single „Mehr! Mehr! Mehr!“, der Opener „Roboter“ und „AC/DC“ waren live bereits auf Herz und Nieren geprüft worden und warteten nur darauf, endlich festgehalten zu werden. Im Januar 2017 zog es die Gang deshalb nach Berlin in Florian Nowaks Dailyhero Recordings Studio, um „Perspektiven“ aufzunehmen. Ein Album im Hier und Jetzt, für den Moment. Es geht um Liebe in vielen Facetten. Um Freundschaft, Nähe, Flüchtigkeit, Sehnsucht und Verlust, um Fehler, Freuden und Laster. Geschichten, die eines Tages das Zeug zu einer intensiven Erinnerung haben, werden meist in der Nacht geschrieben. Aufregendes, Verschwommenes, Skurriles und meist ganz anders als gedacht.

Die Reise geht weiter, allerdings ändert der fiktive Charakter Alex den Blickwinkel, die Perspektive. Auf dem zweiten Album der Alex Mofa Gang, das in diesem Monat erscheint, schlüpft er in die Rolle des Beobachters. Neue Bekanntschaften und allerlei Nachtgestalten verschmelzen in einem Episodenroman, den Alex in Momentaufnahmen festhält. Gleichwohl wird auch die Geschichten der Alex Mofa Gang erzählt, und neben überschäumenden Gute-Laune-Songs schlägt das Quintett durchaus auch ernste und nachdenkliche Töne an.

Einige Worte noch zu Leon Miner, der ebenfalls an diesem Abend zu hören sein wird. Der junge Singer/Songwriter aus Hameln spielt überwiegend seine eigenen Kompositionen, aber auch ausgewählte Klassiker seiner musikalischen Vorbilder Tom Petty, Bob Dylan, den Beatles und anderer Größen der 70er Jahre. Bereits mit zehn Jahren begann Miner zunächst am Klavier seine musikalische Laufbahn, stieg dann auf Gitarre um. Bob Dulas, Musikikone der Rattenfängerstadt nahm ihn später in seine Band auf und wurde zum Freund und Mentor.


Das Konzert am 27. Oktober in der Sumpfblume beginnt um 19.30 Uhr (Einlass ist um 19 Uhr). Der Eintritt kostet im Vorverkauf 13 Euro und an der Abendkasse 15 Euro. Das Party Crew Ticket ist im Vorverkauf in der Sumpfblume erhältlich (50 Euro für 5 Personen).red




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare