weather-image

Fantasievoll, witzig, kindgerecht

„Die Schöne und das Biest: Weihnachtsmärchen im Konzerthaus

BAD PYRMONT. Wer kennt sie nicht, die Geschichten von der schönen Frau, die von einem unansehnlichen männlichen Wesen begehrt wird – sei es nun King Kong, der Glöckner von Notre Dame oder eben das „Biest“. Und die Moral von der Geschichte ist stets die gleiche: Auch in einer Missgestalt kann ein warmes, liebevolles Herz schlagen und eine Frau verzaubern und berühren.

veröffentlicht am 02.12.2019 um 16:24 Uhr
aktualisiert am 02.12.2019 um 19:30 Uhr

Noch ist das „Biest“ (Felix Breuel) ein bisschen skeptisch, aber am Ende wird Belle (Marisa Wojtkowiak) ihn von ihrer Liebe überzeugen – mit Happy End: Das „Biest“ wird in einen Prinzen zurückverwandelt. Foto: Hei
Avatar2

Autor

Karin Heininger Reporterin



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige