weather-image

Der neue Direktor des Wiener Burgtheaters hat einen schwierigen Start

Düstere Inszenierung

WIEN. Am Ende mischen sich deutliche Buhrufe in den freundlichen, höflichen Applaus des Premierenpublikums im Wiener Burgtheater. Martin Kusej nickt einem der Rufer zu, sein Blick und seine Gestik vermitteln ein provokantes „Was willst Du denn?“.

veröffentlicht am 29.11.2019 um 17:31 Uhr

Bibiana Beglau (Thusnelda) und Markus Scheumann (Hermann) im Stück „Die Hermannsschlacht“ von Kleist, das am Wiener Burgtheater Premiere feierte. Foto: dpa

Autor:

Fabian Nitschmann



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige