weather-image

Daniel Herskedal Quartett wird im Hamelner Jazzclub „Doubletime“ gefeiert

Jazz mit dem Aroma des Abenteuers

HAMELN. Moderner Jazz mit Tuba. Beeinflusst vom skandinavischen Folk, wie es heißt. Und – wie sich zeigen soll - auch von arabischer Musik. Schon diese Eckpfeiler ließen vom Daniel Herskedal Quartett sicherlich keine dekorativen Lounge-Klänge erwarten. Stattdessen boten die vier Musiker im Hamelner Doubletime am Samstagabend ein Konzert mit dem Aroma von Abenteuer und weiter Welt. Ein Abenteuer, auf das sich das Publikum im neuen Jazzclub begeistert einließ.

veröffentlicht am 03.11.2019 um 17:00 Uhr
aktualisiert am 04.11.2019 um 11:42 Uhr

Der Namensgeber des Quartetts Daniel Herskedal (Tuba) mit Bergmund Waal Skaslien (Viola) und Helge Andreas Norbakken (Percussion). Foto: FH
Frank Henke

Autor

Frank Henke Redaktionsleiter zur Autorenseite



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige