weather-image
-3°
Großer Auftritt für die neue CD

Landschaftsverband: Release-Konzerte für heimische Künstler

HAMELN-PYRMONT. Es soll eine Starthilfe sein: Der Landschaftsverband Hameln-Pyrmont fördert regionale Musiker mit speziellen Konzerten zur Erstveröffentlichung von neuen CDs und Projekten.

veröffentlicht am 10.12.2018 um 18:23 Uhr

270_0900_118119_Mikro_Musik_Pixabay.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die primäre Aufgabe des Landschaftsverbandes ist die Förderung der regionalen Vereine und deren Kulturarbeit. Hin und wieder tritt der Verband aber auch selbst als Veranstalter in Erscheinung, wie zum Beispiel mit der Sommerkonzertreihe „Schlägermusik“, die bereits drei Mal stattfand. „Nicht jeder Musiker oder jede Band sind Mitglied in Vereinen. Wir möchten dennoch gern etwas für einzelne Künstler oder Formationen tun, auch wenn wir keinesfalls alle berücksichtigen können“, erläutert Geschäftsführerin Ute Fehn. „Die heimische Musikszene ist sehr rege und verdient eine kleine Plattform, um neue Projekte vorzustellen, wobei wir gern punktuell helfen würden“, so Fehn weiter. Abhängig von den Bewerbungen könnten diese Konzerte im April und Mai 2019 stattfinden.

Also entstand die Idee, in lockeren Abständen Konzerte zu veranstalten, mit denen dem Publikum neue Werke erstmals vorgestellt werden können. Der Rahmen ähnelt dem von Club-Konzerten.

Den Anfang macht am 19. Januar um 20 Uhr die Hamelner Folk-Band Tone Fish, die an dem Abend bei radio aktiv ihre mittlerweile fünfte CD innerhalb von fünf Jahren präsentiert. Der Vorverkauf läuft bereits, die Karten sind limitiert, eine Abendkasse wird es nicht geben. Tone Fish ist zwar über die Landkreisgrenzen hinaus bekannt, hat aber mit dieser neuen CD nochmals einen gewaltigen Qualitätssprung gemacht, meint Ute Fehn. „Daher haben wir uns für dieses Konzert entschieden, das auch live im Radio übertragen wird“, so die Geschäftsführerin des Landschaftsverbandes. Kultur sei auch stetige Veränderung und das Überschreiten von Grenzen, was man an dieser Band sehr gut sehen könne, so Fehn weiter. Dafür gebe es sicher noch viel mehr Beispiele.

„Die heimische Musikszene ist sehr rege und verdient eine kleine Plattform. Ute Fehn Landschaftsverband Hameln-Pyrmont
  • „Die heimische Musikszene ist sehr rege und verdient eine kleine Plattform. Ute Fehn Landschaftsverband Hameln-Pyrmont

Bewerben können sich Einzelmusiker und Bands, am besten per E-Mail an den Landschaftsverband (Deisterallee 3, 31785 Hameln). Bewerbungsschluss ist der 15. Januar 2019.

red




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare