weather-image
19°

Theater in Hamelns Sumpfblume

Zeitreise als Nebenjob

HAMELN. „Irgendwie, irgendwann“ – das junge Theater Didel-Dadel-Dum bringt eine Eigenproduktion auf die Bühne der Hamelner Sumpfblume. Das Stück wird am Samstag, 12. Januar, ab 20 Uhr gezeigt.

veröffentlicht am 12.12.2018 um 16:34 Uhr
aktualisiert am 12.12.2018 um 19:20 Uhr

Eine Reise in die „wilden 1980er Jahre“ organisiert Didel-Dadel-Dum. Foto: pr

„In Kooperation mit dem Autor Daniel Nagel, der für uns bereits Stücke wie ,Lysander’, ,Der Patensohn’ oder ,Rosa’ zu Papier gebracht hat, präsentieren wir dieses Jahr ein lustiges Zeitreiseabenteuer, welches die Zuschauer von der heutigen Zeit in die wilden 80er entführt“, erklärt die Schauspieltruppe. Zum Stück: Lena, 20 Jahre, ist eine erfolglose Studentin, verkannte Musikerin und am Boden zerstört. Schon wieder wurde ihr bei ihrem Nebenjob gekündigt und wird jetzt auch noch von ihrer Mutter gezwungen, einen Babysitter-Job zu machen. Da kommt die Anzeige des verrückten Professors Lennard gerade recht. Er sucht eine „Freiwillige, die für ihn in der Zeit zurückreist, um die Grundlagen der bekannten Wissenschaft zu widerlegen“. Lena hält diese Anzeige für einen Scherz, geht aber dennoch neugierig zu ihm. „Leicht verdientes Geld“, denkt sie …red




Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare