weather-image
So steht es um die Jugendarbeit im Schaumburger-Tennis

43 Teams in elf Vereinen

veröffentlicht am 24.07.2018 um 00:30 Uhr

Der Midcourt-Mannschaft von Grün-Weiß Stadthagen: Mert Akmuy (links) und Alexander Brunke. Foto: pr.

Autor:

harald nemanoff
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

LANDKREIS. Weil die Zukunft einer Sportart immer erheblich davon abhängt, wie stark die Jugendabteilungen in den einzelnen Vereinen unterwegs sind, beziehungsweise wie viele Jugend-Mannschaften an den Punktspielen teilnehmen, macht es durchaus Sinn, dieses einmal näher zu betrachten.

Die alle eingerechneten 30 Tennisvereine und –Sparten aus dem Landkreis Schaumburg, nehmen mit insgesamt 54 Jugendmannschaften am Punktspielbetrieb teil. Daraus resultieren 43 Jungen- und elf Mädchen-Teams.

Diese verteilen sich jedoch insgesamt nur auf elf Vereine, und nur sechs von diesen haben Mädchen-Mannschaften gemeldet.

Grün-Weiß Stadthagen ist mit 13 Jugend-Teams Spitzenreiter, gefolgt von der SG Rodenberg (12) und Weiß-Rot-Blau Bückeburg (8).

Die Punktspiele in den Staffeln sind für die Jugendlichen bereits abgeschlossen. Sieben Schaumburger Teams haben jeweils die Staffelmeisterschaft erkämpft. Für sie geht der Weg nun weiter. Sie nehmen jetzt an der Endrunde um die Regions-Meisterschaft teil.

Dafür qualifiziert haben sich aus Bückeburg die Junioren B, aus Rodenberg die Juniorinnen A, die Junioren B und die Junioren B II. Grün-Weiß Stadthagen ist mit dem Kleinfeld- und dem Midcourt-Team sowie den Junioren C vertreten. Die gesamte Tennis-Region Hannover ist mit mehr als 220 Vereinen die weitaus größte Region im kompletten Tennisverband Niedersachsen-Bremen. Aufgrund der Masse von so vielen guten Spielern, sollte man die Erwartungen an die Jugend-Mannschaften nicht zu hoch schrauben.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare