weather-image
×

Oliver Tüpker siegt im Großen Preis von Stadthagen / Lob für Parcours und Publikum

Beste Bedingungen

veröffentlicht am 28.05.2018 um 18:38 Uhr

Autor:

STADTHAGEN. Oliver Tüpker und Enercy vom Chrattenbach haben den diesjährigen Großen Preis von Stadthagen bei „Reitsport à la Carte“ gewonnen. „Das ist ein ganz besonderes Erlebnis. Der Parcours war anspruchsvoll, wir mussten uns wirklich anstrengen“, freute sich der Hildesheimer Springreiter, der zudem „das super Wetter, ein tolles Publikum und beste Bedingungen“ im Stadthäger Heiner-Schoof-Stadion hervorhob.

Den zweiten Rang erreichte Heiko Tietze (Grey Top, RFV Vogtei-Ruthe), gefolgt von Imke Harms (Simbayo, TG Poggenhagen). Auf Platz vier landete erneut Tüpker, der sich auf Copy Cool im Stechen aber einen Abwurf erlaubte.

Alexandra Eckhoff (Balou’s Bazooka, TG Poggenhagen) kam auf den fünften Platz, verpasste das Stechen allerdings denkbar knapp mit einem Fehlerpunkt für das Überschreiten der Zeit. Ebenso Friedrich-Wilhelm Koller vom RZFV Stadthagen, der auf Quintato den sechsten Platz belegte und von Crome-Sperling zum „Sieger der Herzen“ ausgerufen wurde. Bereits am Sonnabend hatte Koller den ersten Platz beim Preis der Gilde-Brauerei belegt, einer Springprüfung der Klasse S*.

Der Ehrenpreis der Schaumburger Nachrichten, der im Rahmen einer Stilspringprüfung Klasse L verliehen wurde, ging an Julita Stutz auf Qiara (RFV St. Georg Kreuzkrug-Raddestorf). Das Duo setzte sich vor Celina Niedenzu (Donna-Bella 3, TG Schaumburg) und Rabea Deseniß (Prinzessin Rosa von Wolke Sieb, RZFV Stadthagen) auf den Spitzenplatz von Abteilung 2. In der ersten Abteilung gewann Anne Ziemer (Quintessa 35, RZFV Stadthagen) vor Tessa Derlien (Smilla 46, RV Wilkenburg) und Sofia Knapp (Candy R, RZFV Stadthagen). Während der Prüfung zeigte sich, dass Pferde die SN nicht zu mögen scheinen – an kaum einem Hindernis kam es zu mehr Abwürfen und Verweigerungen.

Iris Scheminowski (RV Linderte) siegte in der Dressurprüfung Kl. M* (Ehrenpreis Therapiehof Steffan) auf Anahita Firfod mit der Wertnote 7,50. Beste Schaumburgerin wurde hier Ida Luise Niederdorf von der TG Schaumburg auf Don Dino 6 (6,60).

Weitere Ergebnisse finden Sie im Internet auf equi-score.de




Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige