weather-image
32:28 gegen den Aufsteiger SG Misburg / HSG macht es unnötig spannend

Glanzloser Pflichtsieg der HSG Exten-Rinteln

veröffentlicht am 23.09.2018 um 21:32 Uhr
aktualisiert am 24.09.2018 um 14:10 Uhr

270_0900_109325_x_ExRi_2sp.jpg

Autor:

ROBBY ECHELMEYER

RINTELN. Eine schwache Vorstellung reichte den Handball-Herren der HSG Exten-Rinteln in der Regionsoberliga zum 32:28 (15:11) Heimsieg gegen den Aufsteiger der SG Misburg.

Der Favorit startete über ein 5:1 (6.) gut ins Spiel. Für den gesperrten Alexander Ermakov halfen Felix Kortemeier und Tobias Albrecht aus der 2. Herren aus. Trotz vieler Fehlwürfe und technischer Fehler hielten die Gastgeber den Vier-Tore-Vorsprung bis zur Halbzeit.

Die HSG setzte sich beim 22:16 auf sechs Tore ab (40.) und die Zuschauer in der gut gefüllten Kreissporthalle gingen von einem sicheren Heimsieg aus.

Die letzten 20 Minuten sollten dann aber doch noch spannend werden. Aivaras Lysenko sah nach einem Gerangel mit seinem Gegenspieler, den er angeblich getreten haben soll, die blaue Karte. Die HSG verlor nun die Ordnung im Spiel. In der 49. Spielminute kam der Aufsteiger aus Misburg sogar auf 24:25 heran. In der Schlussphase waren es dann Tomas Tonkunas und Aurimas Gedvilas (beide jeweils 9 Treffer) und ein starker Torwart Marcel Leye, die den 32:28-Heimsieg unter Dach und Fach brachten und so den zweiten Tabellenplatz, punktgleich mit der Reservemannschaft der HSG Schaumburg Nord und dem Tabellendritten aus Badenstedt (jeweils 8:2 Punkte) sicherten.

„Bis zum nächsten Spiel am 21. Oktober bei der zweiten Mannschaft des HV Barsinghausen muss nun die lange Punktspielpause genutzt werden, um die Abläufe besser einzustudieren und die Neuzugänge besser zu integrieren“, erläuterte Teammanager Hanns Bäkmann den Fahrplan für die nächsten Wochen.

„Ich hoffe, dass ich nach den zwei blauen Karten gegen „Hotte“ Ermakov und Aivaras weiter auf die Unterstützung der zweiten Herren setzen kann“, hofft HSG-Trainer Saulius Tonkunas.

HSG Exten-Rinteln: Gedvilas 9, Tomas Tonkunas 9, Seifert 4, Jurys 3, Lysenko 3, Kortemeier 2, Hammelmann 1, Morkvenas 1 wi




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare