weather-image
19°

28:20 gegen die HSG Hannover-Badenstedt

HSG meistert Hürde Badenstedt

veröffentlicht am 09.12.2018 um 20:54 Uhr

270_0900_118000_x_tonkunas_2sp.jpg

Autor:

christian winter

RINTELN. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung hat der Tabellenzweite HSG Exten-Rinteln bei der HSG Hannover-Badenstedt mit 28:20 (11:8) gewonnen und deren Heimserie unterbrochen. Die Vorzeichen waren mit nur acht Feldspielern alles andere als gut. Personell musste Trainer Saulius Tonkunas auf der Linksaußenposition improvisieren und setzte mit Alexander Ermakov, Tomas Tonkunas und auch Linkshänder Ronan Uhlig gleich drei verschiede Spieler ein.

Die erste Halbzeit verlief bis zur 28. Minute (8:8) komplett ausgeglichen, es gab Siebenmeter für die Hannoveraner, HSG Torwart Leye (18 gehaltenen Bälle) hielt mit einer starken Parade den Ball fest und die Weserstädter zogen bis zu Halbzeit durch einen Doppelschlag von Jurys und einem abgefangenen Ball per Gegenstoß vom „Notlinksaußen“ Uhlig auf 11:8 davon. Hochmotiviert, den Gastgebern ihre erste Heimniederlage der Saison beizubringen, spielte sich die HSG in Halbzeit zwei in einen Rausch und zog auf 17:10 (37.) davon. Angetrieben vom überragenden Ermakov spielte die HSG weiter ihr Spiel und sicherte so am Ende den wichtigen 28:20 Auswärtssieg. „Ich muss meiner Mannschaft ein großes Lob aussprechen. Trotz unserer personellen Probleme hat jeder auf die Zähne gebissen. Tomas und Aurimas waren gesundheitlich angeschlagen, Lukas hat die Woche über nicht trainiert, aber wir bleiben weiter ungeschlagen. Ronan Uhlig hat als Linkshänder auf der Linksaußenposition ein super Spiel gemacht“, fand der Litauer lobende Worte für sein Team.

HSG: Ermakov 9, Jurys 8, Tomas Tonkunas 4, Uhlig 3, Gedvilas 2, Seifert 1, Morkvenas 1




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare