weather-image
Nur 25:25 gegen den TSV Neustadt

HSG verliert den Punkt und Platz eins

veröffentlicht am 18.11.2018 um 20:19 Uhr

Auf die Tore von Aivaras Lysenko musste die HSG beim Auswärtsspiel in Neustadt verzichten. foto: tol/archiv

NEUSTADT. Die HSG Exten-Rinteln wollte sich für die Pokalniederlage beim TSV Neustadt revanchieren. Ohne die erkrankten Außenspieler Aivaras Lysenko und Ronan Uhlig kehrte die Tonkunas-Sieben mit einem 25:25 (10:10) der wieder zurück in die Weserstadt.

„Bereits in der ersten Halbzeit haben wir sieben bis acht freie Würfe nicht genutzt, wenn man insgesamt 32 Angriffe ohne Torerfolg erspielt, darf man sich am Ende nicht wundern, wenn nur ein Punkt dabei rum kommt“, schimpfte ein aufgebrachter Trainer Saulius Tonkunas nach der Partie. „Die erste Halbzeit war nicht gut und in Halbzeit zwei haben wir es versäumt, den Sieg zu sichern, insgesamt 13 freie Würfe wurden nicht im Tor untergebracht“, ärgerte sich Tonkunas weiter.

In der 58. Spielminute sicherte Steffen Seifert mit seinem Treffer zum 25:24 für die Führung kurz vor Schluss.

Neustadt nahm die Auszeit und die Worte von TSV Coach Michael Evers fanden Gehör. Die HSG foulte siebenmeterreif und Lukas Rudorf verwandelte sicher zum umjubelten Ausgleich. Die folgende Auszeit von Tonkunas hatte keinen Erfolg mehr und so ließ der Tabellenführer einen Punkt am Rübenberg liegen und verlor nicht nur diesen, sondern auch den Platz an der Sonne.

HSG: Jurys 6, Tomas Tonkunas 6, Ermakov 4, Hammelmann 3, Gedvilas 3, Seifert 3.wi




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare