weather-image

HSG will sich in Neustadt revanchieren

veröffentlicht am 16.11.2018 um 18:25 Uhr

LANDKREIS. In der Handball-Regionsoberliga muss Tabellenführer HSG Exten-Rinteln am Samstag um 16 Uhr beim TSV Neustadt antreten. Das Team vom Rübenberge galt vor der Saison als einer der Favoriten um die ersten Plätze, steht jedoch mit 9:9 Punkten auf Platz acht. „Wir wollen uns für die 21:28-Pokalmiederlage aus dem Oktober revanchieren“, sagt HSG-Trainer Saulius Tonkunas. Dazu müsse man die Neustädter Gegenstöße unterbinden. „Für uns stehen in den nächsten vier Spielen mit Neustadt, Stadthagen, Badenstedt und Deister Süntel vier schwere Auswärtsaufgaben auf dem Programm, bevor es dann zum Spitzenspiel gegen die HSG Schaumburg Nord II in eigener Halle kommt“, blickt Tonkunas auf die restlichen fünf Spiele im Jahr 2018 voraus. Das ursprünglich auf den 1. Dezember angesetzte Topspiel wurd wegen Problemen mit der Halle auf Samstag, den 22. Dezember um 15.30 Uhr verlegt und bietet so einen guten Jahresabschluss für beide Teams. Personell kann Tonkunas in Neustadt aus dem Vollen schöpfen, lediglich hinter dem Einsatz von Keeper Max Tebbe (Grippe) steht noch ein Fragezeichen.wi




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare