weather-image
Aufstiegscoach verlängert seinen Trainervertrag beim Bezirksligisten bis Sommer 2017

Nerge bleibt beim SV Obernkirchen

Fußball. Die Gespräche sind schnell über die Bühne gegangen. Dann waren sich beide Seiten einig. Oliver Nerge hat seinen Trainervertrag beim SV Obernkirchen bis Sommer 2017 verlängert.

veröffentlicht am 04.02.2016 um 21:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 02:22 Uhr

270_008_7829091_xOliver_Nerge_1sp_.jpg

Nerge führte die Bergstädter in der vergangenen Saison zur Kreisliga-Meisterschaft und auch in der Bezirksliga rangiert der SVO nach 13 Spielen auf dem 9. Tabellenplatz. Für den langjährigen Obernkirchener Jugendtrainer war stets klar, dass sein Engagement bei den Herren keine Eintagsfliege sein soll. „Mein Herz schlägt für den SVO, die Aufgabe macht Spaß und ich erreiche die Spieler. Es bewegt sich was“, unterstreicht Nerge seine Beweggründe für die schnelle Einigung. Mit dem Aufstiegscoach halten auch seine beiden Helfer Michael Scherf und Srdan Petrovic zur Stange. „Sie unterstützen mich sehr gut und wir funken auf einer Wellenlänge“, freut sich Nerge, dass auch die beiden Kotrainer bleiben.

Der Obernkirchener Coach kann sich nun voll und ganz auf den Abstiegskampf mit dem Aufsteiger konzentrieren. „Das wird nicht einfach, aber die Mannschaft besitzt die Stärke und den Teamgeist, um den Klassenerhalt zu schaffen“, ist Nerge optimistisch.

SVO-Vorsitzender Andreas Jürgens lobt die Arbeit seines Trainers: „Er kommt bei den Jungs gut an, hat Erfolg und ist ein akribischer Arbeiter. Wir sind zufrieden mit dem Trainerteam und haben schnell verlängert.“seb




Anzeige
Kommentare