weather-image
13°
Schaumburger Volleyball soll gestärkt werden

Riesiges Turnier

veröffentlicht am 31.05.2018 um 19:03 Uhr

RODENBERG. An diesem Wochenende stehen die Sporthallen an der Suntalstraße und Im Jagdgarten ganz im Zeichen des Volleyballs. Dort richtet das Team Schaumburg die nordwestdeutschen Meisterschaften im Hobby-Mixed-Volleyball aus.

Die 17 besten Mannschaften aus Bremen und Niedersachsen werden um den Gewinn der Meisterschaft spielen. Es sind Spielerinnen und Spieler bis zur Landesliga zugelassen. „Das wird das Niveau deutlich anheben und lässt spannende Spielzüge erwarten“, erklärt Werner Metschke, Vorsitzender des Fördervereins vom Ausrichter Team Schaumburg. Die Gastgeber gehen selbst mit einiger Hoffnung in die Spiele. Vor einiger Zeit errang Team SHG in Bremerhaven im NWVV-Pokalfinale den zweiten Platz.

Am kommenden Sonnabend, den 2. Juni, wird die Veranstaltung um 9.45 Uhr eröffnet, die Spiele beginnen um 11 Uhr. Einen Tag später, am Sonntag, 3. Juni, beginnen die Spiele um 10 Uhr. Die Siegerehrung soll gegen 15.30 Uhr stattfinden. Zuschauer sind herzlich willkommen, der Eintritt ist frei. Weitere Events sind aufgrund des diesjährigen zehnjährigen Geburtstages des Team Schaumburgs vorgesehen. Im Spätsommer wird es eine Reise zum Beachfinale an die Ostsee geben. Daran werden etwa 30 Mitglieder teilnehmen, um am Timmendorfer Strand das Finale zu verfolgen. Weiter steht ein zwölfstündiger Volleyballmarathon auf der Agenda.

Michael Bogan, sportlicher Leiter beim Team SHG, und Metschke sehen zuversichtlich in die Zukunft. „Auch wenn die Fluktuation manchmal einen Strich durch die Rechnung macht und die finanziellen Belastungen durch Verbandsabgaben kaum zu ertragen sind werden wir weiter versuchen, unsere Arbeit nachhaltig voranzutreiben“, teilte das Gespann mit. Man sei offen für alle, die dem Volleyball in Schaumburg eine sichere Zukunft geben wollten. hga




Mehr Artikel zum Thema
Anzeige
Kommentare