weather-image
Neuzugang verletzt / Harting Cup steht an

Savvas fällt länger aus

veröffentlicht am 09.08.2018 um 22:00 Uhr

MINDEN. Die neue Saison in der Handball-Bundesliga hat noch gar nicht begonnen, da meldet der TSV GWD Minden bereits den ersten verletzten Spieler. Neuzugang Savvas Savvas, kam vom Zweitligisten Eintracht Hildesheim, hat sich beim Sportmenü in der Dankerser Sporthalle im Vorbereitungsspiel gegen den ASV Hamm-Westfalen (31:36) eine schwerwiegende Verletzung zugezogen.

Die genaue Diagnose von Mannschaftsartzt Jörg Pöhlmann lautet: Teilriss des vorderen Kreuzbandes im linken Knie. Eine ähnliche Verletzung hatte der Rückraumspieler am linken Knie bereits in der Vergangenheit erlitten. Der Halblinke begibt sich jetzt in die Behandlung bei einem Spezialisten. „Das ist für Savvas in dieser Phase natürlich sehr bedauerlich. Wir werden ihm auf jeden Fall die Zeit geben, wieder hundertprozentig fit zu werden“, sagt Mindens Geschäfstfüher Sport Frank von Behren, der eine Neuverpflichtung zum jetzigen Zeitpunkt ausschließt: „Dafür ist es noch zu früh, es besteht kein Grund zur Panik.“ Aber es sei auch keine Diagnose, die ihn glücklich mache, so von Behren. Savvas war als bester Törjäger der zweiten Liga zur Entlastung von Nationalspieler Marian Michalczik geholt worden.

Als Alternativen auf dieser Position stehen noch Youngster Lukas Kister und Abwehrspezialist Milan Pusica zur Verfügung.

Diese können schon an diesem Wochenende beim hauseigenen Harting-Cup ihr Können unter Beweis stellen. In der Sporthalle an der Olafstraße in Dankersen warten die TSV Hannover-Burgdorf, der VfL Gummersbach und der Bergische HC. Die beiden Erstauflagen hat die GWD im Jahr 2012 und 2013 für sich entschieden. In diesem Jahr wird es allerdings aufgrund des starken Teilnehmerfeldes schwieriger den Titel zu verteidigen, glaubt auch von Behren. Für ihn ist Hannover-Burgdorf der Favorit auf den Turniersieg. Er selbst spielte ebenfalls für Gummersbach und war beim Bergischen HC als Ko-Trainer aktiv. Das Turnier beginnt heute um 17.30 Uhr mit der Partie zwischen dem Gastgeber und dem VfL Gummersbach. Anschließend treffen die Mannschaften von Hannover und dem Bergischen HC aufeinander. Die Finalspiele beginnen morgen um 16 Uhr. uk, dak




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare