weather-image
KLV-Athleten messen sich im Bezirk Hannover / Finn Tilgner knackt die 1,76 Meter

Starke Leistungen

veröffentlicht am 23.11.2018 um 16:34 Uhr

270_0900_116356_x_SHG_4sp.jpg

LANDKREIS. Die Leichtathleten des Kreisleichtathletik-Verbandes Schaumburg (KLV) haben beim Hallenvergleichswettkampf für die Klassen U 16 und U 14 des NLV starke Ergebnisse erzielt. Und das trotz starker Konkurrenz.

Der KLV ging mit vier Mannschaften gegen den KLV Hildesheim, den KLV Diepholz, KLV Hannover und den LV Hannover an den Start. Die Schaumburger Athleten kamen vom MTV Messenkamp, vom VfL Bückeburg, von der TWG Nienstädt/Sülbeck, vom TuS Niedernwöhren, von der SG Rodenberg, von der VT Rinteln und vom TSV Hagenburg.

Finn Tilgner (TuS Niedernwöhren) gewann den Hochsprung der MJU 16 mit einem Satz über 1,76 Meter vor Christian Kutzik (LV Hannover-Stadt). Tilgner steigerte seine persönliche Bestleistung damit um 16 Zentimeter. Auch im Weitsprung erwischte der Niedernwöhrener einen echten Sahnetag und sprang mit 5,63 Metern hinter Kutzik auf Rang zwei.

Im Kugelstoßen trat unter anderem Hannes Lange (SG Rodenberg) an. Er stieß die vier Kilogramm schwere Kugel auf 12,44 Meter und musste sich nur Joshua Ahrens (KLV Hildesheim) geschlagen geben. Im gleichen Wettkampf war auch Lars Schach unterwegs und kam mit seinen 10,59 Metern auf Rang vier.

Über die 60 Meter der MJU 14 lief Talha Duran (SG Rodenberg) seiner Konkurrenz davon. Mit einer Zeit von 8,16 Sekunden lag er zwei Zehntel vor dem Zweitplatzierten Nick Lampe (LV Hannover-Stadt). In der gleichen Altersklasse erreichten Tino Stolze (MTV Messenkamp) und Florian Tschense (VfL Bückeburg) im Kugelstoßen gute Plätze. Stolze kam mit seinen 8,85 Metern auf Rang drei. Tschense wurde Vierter, nachdem er 8,59 Meter erreichte.

Ilka Niemann (MTV Messenkamp) entschied den 60-Meter-Sprint in der Klasse WJU 16 für sich. Mit 8,10 Sekunden lag sie deutlich vor Gesa Laakmann (KLV Hildesheim), die nach 8,20 Sekunden im Ziel eintraf. Auch im Weitsprung zeigte Niemann gute Leistungen und wurde mit einer Weite von 4,84 Metern Dritte. Im 60-Meter-Sprint der WJU 14 erlief sich Eva Pauline Zintl (VfL Bückeburg) mit 8,41 Sekunden Rang zwei hinter Feentje Heß (KLV Hannover-Land) in 8,19 Sekunden Bei den Staffelläufen zeigte sich zudem der starke Zusammenhalt zwischen den Vereinen des KLV Schaumburg. Die Athleten feuerten sich gegenseitig an, und alle Trainer unterstützten das Team. r, dak




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare