weather-image
13°

Starke Reese führt HSG zum Klassenerhalt

veröffentlicht am 12.06.2018 um 17:00 Uhr

ALTWARMBÜCHEN. Mit der lautstarken Unterstützung der Landesliga-Damen hat der Frauenhandball-Regionsoberligist HSG Schaumburg Nord II den Klassenerhalt trotz der 25:27 (15:13)-Auswärtsniederlage gegen den TuS Altwarmbüchen II doch noch geschafft.

Ausschlaggebend für den Erfolg waren zwei Dinge: Da war zunächst der klare 28:21-Hinspielsieg, dann hatte die HSG mit Mathea Reese eine überragende Spielerin auf der Angriffsmitte. „Mathea hat heute ein herausragendes Spiel gemacht“, freute sich Julian Frädermann vom Trainerduo Frädermann/Philipp Daseking.

Reese erzielte sieben Tore, lenkte die Angriffe mit Umsicht, traf die richtigen Entscheidungen, wenn Aileen Pfaffe im Rückraum stark angegangen wurde. Wie im Hinspiel verschliefen die Gäste beim 0:3 (3.) den Start, erreichten erst nach einiger Zeit die nötige Kompaktheit in der Abwehr. Beim 22:19 (47.) zeichnete sich ab, dass Altwarmbüchen nicht in der Lage war, die Gäste entscheidend zu schlagen. „Die akribische Arbeit der Mannschaft hat sich ausgezahlt“, resümierte Frädermann.

HSG II: M. Reese 7, Pfaffe 4, Schindler 3, Nagel 3, Hinze 3/1, Bade 3/4, Engelhardt 1, Lauersdorf 1. hga




Mehr Artikel zum Thema
Anzeige
Kommentare