weather-image
23°

HSG Exten-Rinteln bezwingt den VfL 1877 Stadthagen

Tabellenspitze erobert

veröffentlicht am 31.03.2019 um 21:59 Uhr

Erleichterung: HSG-Trainer Sauslius Tonkunas freut sich über den wichtigen Erfolg gegen den VfL 1877 Stadthagen. Foto: tol

RINTELN. Die HSG Exten-Rinteln profitiert von der Niederlage der HSG Schaumburg Nord II gegen den TSV Neustadt und ist nun neuer Tabellenführer der Regionsoberliga. Im Heimspiel gelang der Tonkunas-Sieben im Derby gegen den VfL 1877 Stadthagen ein 31:19 (11:10)-Sieg.

Die erste Halbzeit war komplett ausgeglichen. Stadthagen lieferte gegen den Aufstiegsaspiranten ganz starke 30 Minuten ab, sodass es zur Halbzeit lediglich 11:10 für die HSG Exten-Rinteln stand. „Das war bis dahin ein Duell auf Augenhöhre“, sagte VfL-Teamsprecher Lukas Tadge.

In Halbzeit zwei brannte die HSG ein Feuerwerk ab. Torwart Marcel Leye vernagelte das Tor, die Abwehr stand nun bombensicher, ließ nur noch neun Gegentreffer zu und vorne wurden die Spielzüge meist mit Torerfolgen abgeschlossen.

Marc Bohnhorst schaffte mit seinem Treffer zum 13:14 noch mal den Anschluss, danach zog die HSG Tor um Tor davon. Lukas Jurys traf mit einem Unterhandwurf aus zehn Metern und es stand in der 50. Minute 21:15 für den neuen Tabellenführer. „Wir haben ein bisschen Wurfpech gehabt“, konstatierte Tadge. Der VfL steckte aber nicht auf. Bohnhorst schloss einen herrlichen Spielzug mit einem „Kempa-Trick“ ab. Das sonst eher ruhige Heimpublikum in der gut besuchten Kreissporthalle war zusammen mit den VfL-Fans begeistert und applaudierte mit.

Der HSG gelangen bis zum Schlusspfiff noch zehn Tore und man feierte abschließend die Eroberung der Tabellenspitze. „Das war ein tolles Handballspiel. Stadthagen hat klasse gespielt. In der ersten Halbzeit haben wir versucht, mit langen Pässen Gegenstöße zu laufen – was leider nicht klappte. Die zweite Halbzeit war bärenstark von meiner Mannschaft“, sagte ein zufriedener HSG-Trainer Saulius Tonkunas. Man habe es zum Schluss etwas zu deutlich werden lassen“, monierte Tadge.

HSG: Jurys 9, Tekutis 7, Meskauskas 6, Seifert 4, Ermakov 3, Kortemeier 1, Tomas Tonkunas 1

VfL: Harmening 4, Leinert 3, Baumgarten 2, Pöppel 2, Bohnhorst 2, Frenzel 2, Tadke 1, Hävemeier 1, Schulze 1, Krome 1. wi




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare