weather-image
30:29-Heimsieg beschert der HSG Exten-Rinteln die Tabellenführung

Tonkunas behält die Nerven

veröffentlicht am 11.11.2018 um 18:48 Uhr

Alexander Ermakov (links) trägt acht Tore zum Sieg der HSG Exten-Rinteln bei. Foto: tol/Archiv

Autor:

ROBBY ECHELMEYER

RINTELN. Die HSG Exten-Rinteln hat sich durch den 30:29 (18:15)-Heimsieg gegen den TuS Empelde die Tabellenführung erobert, da die HSG Schaumburg Nord II beim HV Barsinghausen überraschend verloren hat.

Der TuS Empelde war wie erwartet ein unangenehmer Gegner. Die HSG startete durch den in der Anfangsphase überragenden Aurimas Gedvillas, der mit seinem fünften Tor zum 6:3 Zwischenstand nach neun Minuten traf. Die HSG verlor den Faden, der TuS Empelde kämpfte und drehte den Rückstand durch einen Siebenmeter von Alexander Meyer in eine 9:7-Führung. Tonkunas reagierte und brachte den genesenen Goalgetter Lukas Jurys, der mit drei Treffern in Folge die 18:15-Halbzeitführung herauswarf.

Die HSG kam gut eingestellt aus der Kabine und Rechtsaußen Steffen Seifert sorgte für die 23:18 Führung (40.). Die Gäste aus Empelde gaben nicht auf und kämpften sich Tor um Tor zurück. Maik Hoffmann sorgte in der 47. Minute für den 24:24-Ausgleich. HSG-Trainer Saulius Tonkunas nahm die Auszeit und es entwickelte sich ein wahrer Handballkrimi in der Schlussphase. Kein Team konnte sich entscheidend absetzen. Zwölf Sekunden vor Schluss sorgte Alexander Meyer per Siebenmeter für den 29:29-Ausgleich der Gäste. Die schnelle Mitte der HSG hatte Erfolg, Rechtsaußen Seifert wurde freigespielt, gefoult und es gab Siebenmeter. Tomas Tonkunas behielt die Nerven, traf zum 30:29 und sicherte so die Tabellenführung für die HSG Exten-Rinteln.

„Nach der Fünf-Tore-Führung haben wir es versäumt, das Spiel zu entscheiden. Klare Chancen wurden nicht genutzt und das Spiel wurde wieder spannend. Ich bin froh, über die Tabellenführung und hoffe, dass wir uns nächste Woche in Neustadt für die Pokalniederlage revanchieren können“, meinte Saulius Tonkunas zur derzeitigen Situation.

HSG: Ermakov 8, Jurys 7, Gedvilas 5, Lysenko 4, Tomas Tonkunas 3, Seifert 2, Uhlig 1.wi




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare