weather-image
Heimspiele für Bückeburger Teams in der Landes- und Bezirksliga / TSV Algesdorf empfängt SV Borussia Hannover

Wiederholungstäter wollen Serien fortsetzen

veröffentlicht am 09.04.2018 um 16:48 Uhr

Winterneuzugang Steffen Führing (links) erzielt für den Landesligisten VfL Bückeburg bislang zwei Tore. Foto: hga
4292_1_orggross_s-blaumann

Autor

Sebastian Blaumann Redakteur zur Autorenseite

BEZIRK HANNOVER. Das Mammutprogramm für die Schaumburger Bezirks- und Landesligisten geht weiter, die nächste englische Woche steht auf dem Spielplan.

In der Fußball-Landesliga bekommt der VfL Bückeburg prominenten Besuch. Die Spielvereinigung Bad Pyrmont mit Trainer David Odonkor gastiert im Jahnstadion. Der Ex-Profi kickte bei der Weltmeisterschaft im eigenen Land für das deutsche Nationalteam und belegt mit den Kurstädtern den 10. Tabellenplatz. VfL-Coach Nico Felix hat großen Respekt vor dem Gegner, doch peilt der Tabellensiebte den fünften Sieg in Folge an. Felix wird mal wieder einige Veränderungen vornehmen müssen, doch der VfL-Kader ist groß, kann Ausfälle kompensieren.

In der Bezirksliga will sich der VfR Evesen keine Blöße gegen den Abstiegskandidaten TSV Luthe geben. Doch Trainer Steffen Mitschker warnt seine Spieler, den Tabellenzwölften zu unterschätzen. Die Gäste sind sehr konterstark, nutzen ihre Freiräume. Mit einem Heimsieg kann sich der VfR auf Rang drei verbessern.

Für wichtige Punkte auf dem Weg zum Klassenerhalt geht es für den TSV Algesdorf. Mit einer kleinen Siegesserie von zwölf Punkten aus fünf Spielen machten die Algesdorfer in der Tabelle einen Satz auf Rang sieben. Nun soll gegen den Tabellendrittletzten SV Borussia Hannover der nächste Dreier eingefahren werden. Dann hätten die Deisterkicker ihre Erfolgssträhne vergoldet.

Nach drei Pleiten am Stück muss der TuS SW Enzen aufpassen, damit er nicht in den Abstiegsstrudel gezogen wird. Deshalb muss das Heimspiel gegen den Mit-Aufsteiger TuS Harenberg unbedingt gewonnen werden. Trainer Fabian Stapel strahlt weiter Ruhe und Zuversicht aus. Die Schwarz-Weißen dürften auf eigenem Platz in der Lage sein, einen Dreier zu landen.

Die Reserve des VfL Bückeburg hat nach vier Siegen in Serie den Meisterschaftsfavoriten TSV Stelingen zu Gast. Trainer Jan-Werner Schmitz ist sich über die Schwere der Aufgabe im Klaren, doch ist er optimistisch, dass eine Überraschung gelingen kann. Gegen starke Mannschaften hat der Tabellenachte bislang immer gut ausgesehen.

Die Ansetzungen: Di., 19.30 Uhr: Landesliga: VfL Bückeburg – SpVgg. Bad Pyrmont.

Bezirksliga: Di., 19 Uhr: VfR Evesen – TSV Luthe, TSV Algesdorf – SV Borussia Hannover, TuS SW Enzen – TuS Harenberg; Mi., 19.30 Uhr: VfL Bückeburg II – TSV Stelingen.




Anzeige
Kommentare