weather-image
23°
Lauenhägerin wird Deutsche Meisterin

Wille schafft Ironman

veröffentlicht am 06.08.2018 um 18:04 Uhr

Monika Wille trotzt den Temperaturen in Hamburg. foto: pr.

HAMBURG. 3,8 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer Fahrrad fahren und 42,2 Kilometer laufen. Monika Wille aus Lauenhagen muss eine leidenschaftliche Triathletin sein, um diese Distanzen bei solch heißen Temperaturen zu absolvieren.

Sie tat es zuletzt, als sie in Hamburg den Ironman absolvierte. Aufgrund von Blaualgen in der Elbe fiel das Schwimmen jedoch ins Wasser. Stattdessen begannen Wille und die rund 2300 weiteren Starter mit einem sechs Kilometer langen Auftaktlauf. Früh morgens ging es auf die Strecke am Jungfernstieg. Nach 34,57 Minuten lief die Lauenhägerin in die Wechselzone und stieg aufs Rad. Bei inzwischen drückend, schwülen Temperaturen galt es die beiden 90-Kilometer-Schleifen aus der Innenstadt nach Geesthacht und zurück so schnell wie möglich zu absolvieren. Wille benötigte dafür 6:08,53 Stunden. Doch damit nicht genug, denn es stand noch ein Marathon vor ihr. Den abschließenden 42- Kilometer-Lauf schloss sie nach 4:45,43 Stunden ab. Mit einer Gesamtzeit von 11:40,43 Stunden konnte sich die Lauenhägerin über den Sieg in ihrer Altersklasse 65-69 der Frauen und den Deutschen Meistertitel freuen. dak




Anzeige
Kommentare