weather-image

Verhandlung in Karlsruhe

Bundesregierung verteidigt BND-Massenüberwachung im Ausland

Karlsruhe (dpa) - Die Bundesregierung hat die weitreichenden Überwachungsbefugnisse des Bundesnachrichtendienstes (BND) im Ausland vor dem Bundesverfassungsgericht verteidigt.

veröffentlicht am 14.01.2020 um 17:41 Uhr
aktualisiert am 15.01.2020 um 04:21 Uhr

Bürgerrechtler und Journalisten wollen mit ihrer Klage unter anderem erreichen, dass der Bundesnachrichtendienst niemanden mehr ohne konkreten Verdacht ins Visier nehmen darf. Foto: Wolfgang Kumm/dpa



Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige